Links überspringen

Über uns

Wir wollen, dass Menschen zueinander finden, die sich unwissentlich voreinander verstecken.

Aufklärung, gesunde, einvernehmliche und sichere Auslebung liegen uns dabei sehr am Herzen.

Was uns antreibt

Unsere Mission ist es, BDSM, Kink und Fetisch aus der Schmuddelecke zu holen, dem Lifestyle ein neues attraktives Gesicht zu verpassen und die Entstigmatisierung voranzutreiben.

Wofür wir uns einsetzen

In einer Welt, in der alternative Lebensstile, die vor ein paar Jahren noch als abstoßend galten, immer mehr akzeptiert werden, ist es an der Zeit, dass auch unserem Lebensstil mit mehr Offenheit begegnet wird.

Wofür steht Deviance?

[‚di:viən(t)s], sprich: [diviänß]

Wörtlich für Abweichung. In der Psychologie für Verhaltensweisen, die von gesellschaftlich akzeptierten Normen abweichen und damit von den meisten Menschen als seltsam bis inakzeptabel angesehen werden. Insbesondere im Bereich der Sexualität.

Für Vorstellungen, über die die meisten Menschen sehr starke Ansichten vertreten und auf stigmatisierende und ausgrenzende Weise reagieren. Für Abweichungen, zu denen wir stehen.

Für eine Bezeichnung, auf die wir stolz sind.

Über uns persönlich

Über uns: Marina Rößer ist eine der zwei Deviance-Gründer.

Marina Rößer

Initiatorin und Gründerin

Ist in der Münchner BDSM-Szene aktiv und kennt aus eigener Erfahrung die Defizite des Online-Angebotes für diesen Bereich. Vor allem aus der Sicht einer Frau.

Die gebürtige Münchnerin war fast fünf Jahre bei einem bekannten Fitness-Start-Up tätig, wo sie drei digitale Produkte from scratch konzipierte, umsetzte sowie die gesamte Kommunikation für den Bereich Ernährung verantwortete. Danach folgte eine Station bei einem großen Verlagshaus, wo sie das Grundkonzept zu einem neuen Food-Business entwickelte.

Marina initiierte Deviance im Sommer 2019, entwickelte und testete Konzept und Prototyp mithilfe von Szene-Anhängern. Bei Deviance verantwortet sie die Bereiche UX, Design und Content.

Über uns: Tolga Gigel ist einer der zwei Deviance-Gründer.

Tolga Gigel

Gründer

und Marina lernten sich auf einer Online-Plattform für Start- Ups kennen. Schon nach wenigen Treffen war klar, dass beide dieselbe Vision verfolgen.

Das Programmieren wurde dem Full-Stack-Entwickler bereits vom Vater in die Wiege gelegt, so dass Tolga mittlerweile über 25 Jahre Projekt- und Start-Up-Erfahrung in leitenden Positionen vorzuweisen hat. Vermeintliche Nischenthemen reizten den gebürtigen Augsburger schon immer besonders: Unter anderem entwickelte er aktiv eine der führenden Plattformen für Ausbildungssuchende mit.

Bei Deviance zeichnet Tolga, der zuletzt als Lead Entwickler und Innovationsmanager tätig war, für die Bereiche Software und Development verantwortlich.

Partnerschaften

Du bist in der BDSM-Szene aktiv, betreust einen Stammtisch, führst einen Blog, organisierst Parties oder vertreibst Equipment? Egal ob groß, klein oder ehrenamtlich: Lass uns zusammenarbeiten.

Crosspromotions, Sponsorings oder die Überarbeitung eures Webauftritts sind nur einige der vielen Möglichkeiten. Melde dich einfach mit deinen Vorstellungen und Vorschlägen unter info@deviance.app und wir schauen, ob und wie wir uns gegenseitig unterstützen können.

Erfahre mehr über Partnerschaften mit Deviance.